Marleen Adèle Clabes
Lektorat und Korrektorat
Mein bisheriger Werdegang

Mit 19 Jahren begann ich, als freie Redakteurin bei der Kreiszeitung Wesermarsch (Nordenham) zu arbeiten; aufgrund meines Studiums und des Wohnortwechsels – zunächst nach Bremen, dann in das gemütliche Oldenburg – konnte ich dieser Tätigkeit jedoch nicht weiter nachgehen. Stattdessen setzte ich mich verstärkt mit der Technik zum Schreiben ‚guter‘ wissenschaftlicher Arbeiten auseinander, die ich während meines Germanistik- und Geschichtsstudiums erfolgreich anwenden konnte. Über das Korrigieren verschiedener Studienarbeiten von Freunden fand ich dann meine Berufung. Seitdem korrigiere ich neben Haus-, Bachelor-, Master- oder Doktorarbeiten regelmäßig Artikel für die monatlich erscheinende Schachzeitschrift Rochade Europa (seit Juni/Juli 2018). Auch Arbeiten für die Halbjahresschrift für südosteuropäische Geschichte, Literatur und Politik (ab März 2018) habe ich schon ausgeführt. Mittlerweile übernehme ich auch das Designen von Zeitschriftenseiten mithilfe des Layoutprogramms Adobe InDesign CC für die erwähnte Rochade-Schachzeitschrift.

Ich freue mich immer darüber, in neue Themen einzutauchen, sodass das Lektorieren für mich nicht nur eine Arbeit ist, sondern eine Leidenschaft, durch die ich in viele Bereiche einen Blick werfen kann, der meinen Horizont erweitert.

  • 2015: Aufnahme des Studiengangs Germanistik/Geschichte
  • 2016/2017: freie Mitarbeit bei der Kreiszeitung Wesermarsch (Nordenham)
  • Beginn 2018: Gewerbeanmeldung, seitdem Lektorat verschiedenster Textsorten
  • März 2018 – Februar 2020: Korrektur von Artikeln der Halbjahresschrift für südosteuropäische Geschichte, Literatur und Politik
  • seit Juni 2018: Korrektur der monatlich erscheinenden Schachzeitschrift Rochade Europa, zwischenzeitlich monatliches Verfassen des Zeitschriften-Editorials
  • Februar 2019: Bachelorabschluss Germanistik/Geschichte
  • seit April 2019: zusätzlich Layoutgestaltung von Artikeln/Zeitschriftenseiten der Rochade Europa
  • seit November 2022: Arbeit als Lehrkraft für DaB („Deutsch als Bildungssprache“) an einer IGS in Oldenburg